Eternal Crusade – Was stimmt nicht im 40sten Jahrtausend?3 min read

Eternal Crusade

Eternal Crusade! Hier werden Space Marines zu Rape Marines!

Was hab ich mich auf das Game gefreut. Wer mich kennt, weiß ich liebe Warhammer 40k aber was die Games an geht hatte das Franchise mal von der Dawn of War Serie abgesehen eher Pech. Auch bei Eternal Crusade hatten die Chaosgötter ihre Hand im Spiel, oder war es doch Bandai Namco?

Gameplay

Bei Eternal Crusade haben wir eine Art Weiterentwicklung zum Spacemarine Multiplayer Modus – fast. Das Spiel ist vom Handling her ähnlich wie Spacemarine, jedoch in gravierenden Punkten unterschiedlich. Geboten bekommen wir verschiedene Gameplay Modi.

  • Massenschlacht
    Hier versuchen 60 Spieler eine Festung zu erobern und die Gegenseite zu halten.
  • Skimisch Schlachten
    Bis zu 30 Spieler auf einer Map
  • Tunnelgefechte
    Hier kämpft man gegen Horden von angreifenden Zerg… ähm… Tyranieden

Upgrade System

Je nachdem wie man sich in der Schlacht geschlagen hat, gibt es am Ende Kohle in Form von Tokens, Erfahrungspunke und Perk Punkte, mit denen man seine Spielfigur verbessern kann. Der Perkbaum ist dabei Rassengebunden, und nicht Klassengebunden. Verbessert man den Umgang mit dem Kettenschwert bringt das nichts wenn man einen Devastor Marine spielt. Verbessert werden kann prinzipiell alles, von Waffenschaden, zur Zielgenauigkeit bis hin zur Flugdauer.

Waffenshop

Eternal CrusadeHier haben wir das erste GROSSE Manko im Spiel. Man kann sich neue Standartwaffen kaufen in dem man seine Token einsetzt. Jedoch gibt es auch Premium Waffen die eine andere Währung kosten, RTC genannt. RTC kann man im Spiel nicht bekommen, die gibt es nur gegen Cash im Steam Shop – bei einem Game das so schon 50 Euro kostet – in meinen Augen eine Frechheit!

Eine Knifte kostet im Durchschnitt 10.000 RTC – der Witz, wie man im Bild sehen kann – 10k kann man nicht kaufen. Will man sich also eine Waffe holen ist man mindestens mit 15 Euro dabei – eine Frechheit! Das hat mit Microtransaction nicht mehr viel zu tun!

Hinzu kommt das diese “Premium Waffen” auch mehr Schaden natürlich machen, was dem Spiel einen ganz faden Pay2Win geschmackt verpasst. Alleine dafür gibt es -100 Punkte in der B- Note xD

 

Rassen

Bei Eternal Crusade hat man 4 Charakter Slots und 4 Rassen dazu. Anfangs hieß es dir Orks wären eine F2P Rasse, doch dieses Konzept wurde ersatzlos gestrichen. Wählen kann man auch den Space Marines, Chaos Marines, Eldar und Orks. Leider hat man die Specs der Völker vollkommen wahlos zusammen geschustert und wärend die Space Marines maßlos unterlegen sind, wurden die Eldar massiv overpowert. Mit einer Banshee 3 Spacemarines im direkten Gefächt abmurksen, kein Problem – Elder sind so unendlich flink, das man sie kaum trifft, und gefühlt halten sie Feindbeschuß auch länger aus.

Schlachtmechanik

Hier wird es jetzt spannend, denn offensichtlich hat der Werkstudent die Mechanik ausgetüftelt. Verteidiger haben eine begrenze Anzahl an Spawn Tickets pro Verteidigungspunkt! Da die Angreifer unendlichen Spawn haben, können diese also ganz simpel einfach die Verteidiger aufrauchen, und dann die Punkte überrennen. Die letzten Schlachten die ich gespielt habe sahen so aus, das die Angreifer mit Laserkanonen die Verteidiger auf der Mauer einfach weggesniped haben. Man hat so kaum eine Chance eine Schlacht zu gewinnen.

Spielerzahlen

Verkauft wurde das Game über 72k mal, aktuell spielen es knapp 1400 Leute, und wir haben das release Wochenende. man kann sich vorstellen wie das in 2 Wochen aussieht.

Fazit

Alles in allem hätte man hier ein richtig fettes Spiel bauen können. Es fühlt sich aber an wie eine abgespeckte Alpha Version, ohne wirklich Liebe oder Herzblut in der Sache. Das Pay2Win System macht alles nur noch lächerlicher, und die RTC Preise sind voll auf Abzocke ausgelegt!

Finger davon!

Steam Review

offizielle Homepage

Eternal Crusade