[vc_row][vc_column width=”1/2″][vc_single_image image=”114″ img_size=”full”][/vc_column][vc_column width=”1/2″][vc_column_text]Ich hab schon ganz ganz früh mit so komischen Spieleautomaten gezockt. Mit 6 jahren war ich jedesmal im Urlaub der Held der Spielhallen. Im Ausland gab es diese Videospieleautomaten, die man bei uns nirgendwo gefunden hatte. Mit 6 hatte ich mein ersten Spielkonzept zusammen mit der Hilfe meiner Mum erstellt. Ihr habe ich dann auch zu verdanken das der Atari 2600 meine erste Konsole wurde. Sofort war ich im Bann der Videospiele.

Vom Schneider CPC aus ging es dann zum 486 DX 40 eine Powermaschine mit 250 MB Festplatte und krassen 8 MB Ram (von denen ich mir 4 selbst durch Zeitungsaustragen für 860 DM gekauft hatte). Ziemlich schnell hatte ich mich in die technik gefuchs, und dann das Schulnetzwerk gekapert, und die Telefonrechnung meiner Eltern auf Null reduziert. Der held meiner Jugend war Kevin Mitnick.

Begeistert von der US Methalität zum thema Computer haben ich mich auch schnell mit Spielefirmen befasst. Damals spielte jeder Dune 2 und es gelang mit in Kontakt mit Westwood zu kommen – Eine Freundschaft die bis zum heutigen tage mit Mike Legg anhällt, der inzwischen Präsident von Petroglyphe ist.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

>