GEMA DNS Sperre – Google findet das gut

 01


PROBLEM

Die GEMA, einfach als “dumm” zu bezeichnen hilft auch nicht weiter…

Jedoch finde ich den Grad an Inkompetenz, der hier erneut an den Tag gelegt wird, ein wenig bedenklich….

In einer Aktion, die man bestenfalls als peinlich bezeichnen kann, hat die GEMA mal wieder ohne richterlichen Beschluss und wie immer ohne Hirn und Verstand eine Website in Deutschland per DNS Blockade bei Vodafone sperren lassen.

Das DNS Blockaden rein gar nichts bringen, kann dir heute schon bald jeder zweite 12-jährige sagen. Nur dummerweise sitzen bei der GEMA keine 12-jährigen.

Das soll jetzt nicht heißen, die GEMA solle Kinder beschäftigen, aber eventuell wären Menschen auf deren Kalendern das Jahr 2019 steht eine Lösung…


“Zensur ist die eigene Beschränktheit, zum Maßstab der Kreativität erhoben. ” 

Zitat von Erhard Blanck (*1942), deutscher Schriftsteller und Maler

02


KEINE LÖSUNG

Die GEMA behauptet gegen Urheberrechtsverletzungen vorzugehen, und hat von irgendwelchen dämlichen Richtern dafür einen Freibrief bekommen. Der hat allerdings ein paar Einschränkungen, welche die GEMA aber permanent ignoriert. Beispielsweise dürfen DNS Sperren nur als LETZTES MITTEL eingesetzt werden!

Ist das hier passiert? Nein! Und ich kann das sogar beweisen! Ich selbst werde von einigen Gaming Firmen in den USA bezahlt gegen Urheberrechtsverletzungen vorzugehen. Obwohl ich eine Ein-Mann Show bin und sehr begrenztes Budget habe, schaffe ich was die ach so tolle GEMA nicht vermag. Den Zugriff auf illegale Inhalte zu unterbinden!

Alles was man dafür machen muss, man kopiert die Links zu den Dateien auf den One-Klick Hostern, und lässt diese dann bei den One-Klick Hostern löschen. Man kann sogar so weit gehen, dass der Hoster den Account vom Uploader sperrt, was deren ganze Einnahmen im Nirvana verschwinden lässt. Dieser Weg stört sonst keine User im Netz, geht einfach, ist effizient und kostet außer ein klein bisschen Arbeit rein gar nichts.

Ich postulierte daher einfach mal die GEMA ist zu faul diesen Weg zu beschreiten, und nutzt daher lieber der leichtesten und einfachsten Weg, der dann halt tausenden von menschen der Meinungsfreiheit beraubt. Erlauben dürfen sie sich das, weil die GEMA die Musiker ideologisch dahin geimpft hat, dass es nur ihren Weg gibt, sonst keinen. Über die Jahre hinweg hat man außerdem die Rolle des professionellen Opfers aufgebaut und drückt daher fröhlich bei Uninformierten auf die Tränendrüse!

Die GEMA arbeitet nicht zeitgemäß und hat offenbar auch keine Ambitionen dieses Verhalten zu verändern. Deswegen muss die GEMA, meiner Meinung nach auch weg. Sie ist zu einem Brocken geworden, der sich dem Fortschritt in den Weg stellt, und von einer Horde hirngewaschener Zombies dabei angefeuert wird.

 03


INTRODUCTION

Der “Google findet das gut” Teil…

Wie schon oben erwähnt, kann man DNS Sperren in wenigen Sekunden umgehen. Anleitungen findet man dazu im Netz in Massen. Die Gefahr bei diesen Anleitungen jedoch ist das sie sich meist auf den DNA Server von Google berufen. Deren IP-Adressen von 8.8.8.8 und 8.8.4.4 sind jetzt auch nicht SO knifflig zu merken.

Durch die DNS Sperren sehen Menschen, dass ihnen etwas weggenommen werden kann. Ganz gleich ob sie jetzt die geblockten Seiten jemals besucht haben oder nicht. Es wird die Angst geschürt, dass eines Tages plötzlich ein Nachrichten Portal wegen “Fake News” zensiert wurde und nicht mehr erreichbar ist.

Das Vertrauen in die dargestellte Realität schwindet bei den Betroffenen der DNS-Sperre.

Google bekommt durch diese Angst noch mehr Macht über uns, weil noch mehr Menschen ihre Dienste nutzen und das ist äußerst bedenklich.

Ich mahne daher die GEMA an, sich endlich sich mit zeitgemäßen Praktiken sich zu befassen und nicht nur aus purer Faulheit das Internet für Millionen von Menschen zu einem Ort des Misstrauens zu machen.

Liebe Musiker!

Die GEMA verarscht euch und ist einfach aus der Zeit gefallen. Es gibt auch Alternativen! Besucht doch einfach mal https://www.c3s.cc/ und unterhaltet euch da mit den Leuten. Ihr werdet feststellen, die machen alles was die Gema macht. Nur cooler!

Liebe Musik Fans!

Schreibt doch eure Stars an und macht sie auf die Machenschaften der GEMA aufmerksam. Schlagt ihnen vor nach Alternativen zu suchen. Jeder kann für die Freiheit des Netz etwas beitragen, und vielleicht kapiert dann auch die GEMA wie man mit dem neuen (mittlerweile 30 Jahre alten) Medium “Internet” umgehen kann…

Written by

Chris ist ein IT Urgestein, leidenschaftlicher Gamer, Gamedesigner und Unternehmer